Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Hubertus Junk

 

Zum Limberg 15

66780 Rehlingen-Siersburg

 

Sie erreichen mich unter 06835 / 37 38

 

Nutzen Sie gerne

auch das

Kontaktformular

 

 

 

Von Erdstrahlen, Wasseradern & Co.

Geopathogene Störzonen

 

Wenn Sie jemals auf Erdstrahlen oder sogenannten Verwerfungen geschlafen haben, wissen Sie, wovon hier die Rede ist.

 

Wieviele Menschen sind nahezu todkrank, weil das Bett dort steht, wo es eben steht?

Wieviele Säuglinge weinen sich die Seele aus dem Leib, weil das Bettchen einfach "saublöd" steht?

Wieviele Kinder nässen sich Nacht für Nacht ein, weil das Chaos unter Ihrem Schlafplatz tobt ... vielleicht einfach "nur", weil das Strahlenfäschen überläuft?

Wieviele Schüler rutschen auf ihren Stühlen herum und können sich nicht konzentrieren? Das Gemecker der Eltern ist groß.

 

Das Thema ist endlos und leider sehr angstbesetzt. 

Denn der Markt ist voll mit Technologien, die Abhilfe versprechen. Hier geht es jedoch meistens um Einzellösungen, von Matten unter Betten und Arbeitsplätzen bis hin zu entstörenden Gegenständen, die die Energien umleiten oder neutralisieren sollen. Was ist aber mit dem Rest der Familie und was ist mit den Rest der Wohnug bzw. des Arbeitsplatzes? 

 

 

Hierzu etwas Theorie

"Unter Geopathogenen bzw. Geopathischen oder Geologischen Störzonen versteht man oberflächennahe Schichten der Erde, von denen jeweils verschiedene mit unterschiedlicher Intensität abstrahlende Wirkfelder ausgehen, die auf den Menschen einen gesundheitlichen Einfluss haben.

 

In der Vergangenheit wurden zum Aufspüren solcher Störzonen vor allem radiästhetische Messinstrumente, wie z.B. der Biotensor, verwendet.

Mittlerweile gibt es auch technische Methoden, mit dessen Hilfe diese Störzonen messbar sind. Die bekanntesten Störzonen dieser Gattung sind

  • die Wasserader,
  • die Erdverwerfungen,
  • das Globalgitternetz (auch Hartmanngitter genannt)
  • sowie das Currygitternetz (auch Diagonalgitternetz genannt) und weitere Gitternetzsysteme 

 

Diese haben im Einzelnen folgende Bedeutung:

  • Wasseradern sind unterirdische Wasserläufe von denen durch Reibung am Gestein ein elektrisches Feld ausgeht.
  • Erdverwerfungen sind unterirdische Gesteinsschichten die durch Reibung elektrische Felder entstehen lassen.
  • Das Globalgitternetz ist ein Gitterstruktur, die den gesamten Globus bedeckt und in Nord-Süd- sowie Ost-West-Richtung verläuft.
  • Das Currygitternetz verläuft in einem 45° Winkel zum Globalgitternetz und hat eine andere Intensität. Das Currygitter ist abhängig von den Mondphasen und hat nachts eine erhöhte Intensität. 
  • An den Kreuzungspunkten des Global- bzw. Currygitternetz verstärkt sich die Intensität der Strahlung und es verändert sich das natürliche Erdmagnetfeld.

 

Ein dauerhafter Aufenthalt unter einer solchen Störzone, wie z.B. am Schlafplatz, kann beim Menschen unter anderem zu

  • Schlafstörungen,
  • Befindlichkeitsstörungen,
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • und bei jahrelanger Belastung schließlich zu von der Medizin diagnostizierbaren chronischen Krankheiten führen
     

Quelle: https://media.memon.eu/memon2014/forschung/faktenblatt-Geopathogene-Stoerzonen.pdf

 

 

Memon macht die Lösung leicht.

 

Der memonizerCOMBI

harmonisiert nicht nur Elektrosmog, W-Lan, 

Feinstaub, Umweltgifte, sondern nachweislich auch Störfelder, Erdstrahlen, Verwerfungen, Gitternetze, Wasseradern und vieles mehr.

 

Genießen Sie Ihr Leben.

Aber schützen Sie sich!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hubertus Junk, Memon Saarland, Zum Limberg 15, 66780 Rehlingen-Siersburg, 06835 / 37 38